Fragwürdiges bei den Johannittern

Jüngst sorgte für Aufsehen, wie leicht es möglich ist, mit dem Vorsatz der Einflußnahme an Flüchtlingskinder in einer v. den Johannitern betreuten Einrichtung heranzutreten. Einem v. Verfassungsschutz beobachteten Verein wurde erlaubt, einen Ausflug mit unter der Obhut der Johanniter stehenden Kindern zu veranstalten. Eine wirkliche Kontrolle, wer da überhaupt kommt, fand nur unzureichend statt. Dies stellt im absolut mindesten eine nachdenklich stimmende Verletzung der Aufsichtspflicht durch Verantwortliche der Johnanniter vor Ort dar.

Ja, kann denn da jeder kommen, beliebig an den der Obhut der Johanniter überlassenen Kindern heran zu treten? Selbst mit dem Vorsatz, schwerste Verbrechen bis hin zur sexualisierten Gewalt [1] an ebendiesen zu begehen, ohne das es das Aufsichtspersonal der Johanniter vor Ort überhaupt interessiert?

Herzliches Willkommen sieht anders aus, liebe Johanniter! Und Freiheit ist auch keine Randnotiz!

Artikelbild von errorLizenzbedingungen

[1] Spätfolgen sind u.A.: Autismus | Depressionen | erhöhtes Krebsrisiko | Seelenmord | Vererbte Traumata (siehe hier)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen