Lesetipp: „Oft wird überhört, was Kinder sagen“

Leider viel zu selten werden in den Medien zu ansonsten eigtl.  wichtigstmöglichen Fragen geführte Gesprächte mit Experten veröffentlicht. Noch dazu mit Hilfen für den Notfall, die sich gut -selbst- für den Fall der Fälle archivieren lassen sollten. Jedoch gibt es positive Ausnahmen. Dazu gehört ohne Zweifel ein Interview der Journalisten Regine Warth der Stuttgarter Nachrichten mit dem Kinder- und Jugendpsychiater Jörg Fegert vom Uniklinikum Ulm.

Was ist zu tun? Wie sollen sich Eltern verhalten, die den Verdacht haben, dass ihr Kind missbraucht werden könnte? Was sind Frühzeichen/Warnsignale? In dem Interview werden alle Schritte, die hier sinnvoll/zu beachten sind, verständlich aufgezeigt. Mehr

Artikelbild von 4028mdk09Lizenzbedingungen



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen